consequa

Unternehmen

Leistungen

 + Business Continuity

 + Information Security

   + IS-Leitlinie

   -  Schutzbedarf

   + Risikoanalyse

   + IS-Richtlinien

   + IS-Audit

 + Service Quality

 + Krisenmanagement

Veranstaltungen

Materialien

Referenzen

Kontakt

Impressum

Sitemap

Suche

 

Information Security

Schutzbedarf

Information Security muss stets Antworten auf bestehende Risiken finden. Der erste Schritt dazu ist die Schutzbedarfsanalyse. In ihr  wird für relevante Informationen der Bedarf an Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit festgestellt. Dies erfolgt abhängig von der Schadenshöhe, die mit deren Nicht-Verfügbarkeit, Verfälschung oder ungewolltem Bekannt werden der Informationen verbunden wäre.

 

Eine Grundlage für dieses Vorgehen bildet die Erhebung aller relevanten Informationen, die im Unternehmen existieren. So entsteht gleichzeitig, sofern nicht bereits vorhanden, ein Asset-Register für Informationen. Dies wird genutzt, um die Verantwortlichkeiten für Informationen unternehemensweit festzulegen. Der Schutzbedarf wird im Rahmen von Interviews oder in einem Workshop ermittelt. Dazu stellen wir bewährte Werkzeuge zur Verfügung.












Schutzbedarf